Zabeltitz - Tag der Parks und Gärten 2014



10:00 Uhr ist die Eröffnung des Tags der Parks und Gärten in Zabeltitz. Zuvor heißt es aber Aufbauen, Musikanlage einrichten und vor Allem fertig gekleidet zu sein. Pünktlich 10:00 Uhr begrüßt Baumeister Knöffel die Gäste und uns als Gesandte des Dresdner Hofstaates. Im Anschluss daran begannen die Gartenführungen und wir flanierten und zeigten zu den Führungen einige Tänze. 13:00 Uhr gab es ein kleines Konzert der Musikschule Großenhain und wir gestalteten ein paar Tanzeinlagen. Unterbrochen wurde das Konzert durch einen Dieb und Räuber, doch wackere Burschen und sogar Dirnen machten ihn mit ihren Fechtkünsten dingfest.


Zabeltitz Juni 2014



Gegen 17:00 Uhr ging die Veranstaltung zu Ende und wir freuten uns über den schönen Tag und dass Alles ohne Pannen ablief. Die Parkgäste haben es uns mit Beifall gedankt. 






Rückblick auf den Tag der Parks und Gärten 2013

An diesem Tag, dem 26.05.2013, dem Tag der Parks und Gärten, kam er. Er, auf den manchmal die Gärtner und Landwirte im Sommer sehnsüchtig warten: Ausgiebiger Regen!

Damit fiel vieles ins Wasser - ins Regenwasser.
Alles war schön vorbereitet: Im Park zu diesem wunderschönen Schloss sollte ein Pavillon stehen, darunter eine barocke Tafel mit den in festliche barocken Gewändern gekleideten Damen und Herren nebst ihren Kindern des sächsischen Hofstaates. Der Hofnarr treibt seine Späßchen, die barocke Gesellschaft zeigt sich tanzfreudig, die Kinder vertreiben sich die Zeit mit spielen. Zahlreiche Besucher zollen Beifall, fotografieren das Motiv umrahmt mit einem barocken Bilderrahmen. Es hätte so schön sein können:




Doch der langanhaltende Regen machte einen Strich durch die Rechnung.

Aber wir haben doch alle gelernt, das Beste aus jeder Situation zu machen. So wurde die barocke Tafel, ein wahres Kunstwerk, im Schlossinneren im Wackerbarthsaal aufgebaut und dort unterhielt die barocke Gesellschaft die trotz des Regens erschienen Besucher mit Tanz, Plaudereien und Kunststücken, die der mitgereiste Hofnarr Fröhlich zum Besten gab.
Zum Kurzweil trug auch die Theaterfechtgruppe aus Glashütte bei, die spannende Fechtszenen bot und auch die jüngeren Besucher in die Kunst des Fechtens einweihte.

Die Bilder vermitteln einen Eindruck vom Geschehen

 
 
 
 

 


Auch nächstes Jahr wird es einen Tag der Parks und Gärten geben. Und dann ist der Regen vorbei. Versprochen!



Comments